Dienstag, 6. März 2012

Floquinhas

Erna war es. Erna hat mich drauf gebracht. Dass ich hier unbedingt mal Mal zur Abwechslung ein paar Hundebilder posten muss. Und erklären, wie ich vor drei Jahren zu Floquinhas (ausgesprochen Flokinjasch) kam.  Flöckchen. Flöckli. Floki. Dem Hund, den ich nie wollte. Das kam so: 

Mein Mann sagte zu mir, ein Freund von ihm hätte einen Hund abzugeben. Ich fragte, was denn für einen. "Einen Pudel" antwortete er (Portugiesen nennen alle kleinen Wuschelhunde Pudel). "Einen Pudel! NEIN! Ich will GANZ SICHER KEINEN PUDEL!" "Willst du ihn nicht mal ansehen?" "Nein. Ist es ein Weibchen?" "Nein, ein Rüde." Dabei sage ich schon lange,  dass ich keine Rüden mehr will. Die hauen immer ab. "Dann will ich ihn nicht. ich will ein Mädchen". "Willst du ihn nicht mal ansehen?" "Nein, will ich nicht." "Ach komm schon, sieh ihn dir mal an - weißt du, mein Freund will mir damit eine Freude machen, da kann ich doch nicht  nein sagen." "Man kann immer nein sagen. Ist  der Hund schwarz?" "Nein, weiß." "WEIß ?" Das allerletzte, was ich will, ist ein weißer Hund. Wie groß ist er?" "Ganz klein". Ok. 'Kleiner weißer Pudel' ist der Superlativo absoluto sintetico (grammatikalisch höchstmögliche Steigerung in der portugiesischen Sprache) von  'weißer Hund'. "Ein Schoßhündchen! Nie im Leben!". Ganz abgesehen davon, dass sich so eine bellende Katze nicht als Wachhund eignet, und eigentlich sind unsere Hunde dazu gedacht: unser Haus vor Einbrüchen zu schützen. Die sich übrigens gerade, in Zeiten der Austeridade, rapide vermehren. (Ich weiß, ich wiederhole mich - aber wenn ihr wüsstet, wie oft dieses Wort in einer einzigen Nachrichtensendung des portugiesischen Fernsehens erwähnt wird...! Hier nochmal die genaue Übersetzung: «GürtelderKleinverdienerimmernochengerschnallpolitik»
Mein Mann gibt nicht auf. "Willst du ihn nicht mal ansehen?" "Nein. Wenn die klein sind, sind sie alle süß. Ich will ihn NICHT ansehen. Ich will einfach keinen kleinen, weißen Pudelrüden, lieber gar keinen Hund." Sei nicht so, sieh ihn dir doch einfach mal an!" "Nein. Lass mich jetzt doch in Ruhe mit diesem blöden Hund!"

Da lässt er mich in Ruhe, geht  hin und holt dieses kleine flauschige weiße Plüschknäuel..............







kürzlich, auf dem Weg zur Hunderunde



da war doch eben noch ein Kaninchen........





PS: So ein kleines weißes Hündchen eignet sich sehr wohl als Wachhund, indem es nämlich seine trägen großen Verwandten zum Bellen und Bewachen anspornt...

Na Erna, was meinst du?




PS - Portugiesisch-Kenner: Falls ihr euch an der Endung des (männl.) Namens 'Floquinhas' stört: Die Erklärung ist auf "Portugiesischvokabel" zu finden.

Kommentare:

  1. also ich hätte auch gerne so leine süsse lebendige schneeflocke... :-) beijocas querida

    amina_paula

    AntwortenLöschen
  2. da da kann man doch einfach nicht widerstehen ... :-)

    AntwortenLöschen