Donnerstag, 22. November 2012

Medien als Waffen

Wenn ich auf die Berichterstattung aus Israel und dem Gazastreifen (oder auch Syrien und zuvor Libyen) schaue, befürchte ich wirklich, eine der schlimmsten Waffen seien heutzutage die  Medien.

Keiner weiss mehr, was ganz wahr ist und was halb und was gar nicht. Wo bewusst gelogen, gefakt, über- oder untertrieben, falsch Partei ergriffen wird. Zum Teil lassen sich die Medien vermutlich ganz bewusst als Waffen einsetzen - aber oft merken sie wahrscheinlich nicht einmal selber, dass sie nur benutzt werden. Geschweige denn der Nachrichtenkonsument....

Mir macht das Angst, dass man sich seine Meinung aufgrund manipulierter und manipulierender Berichte bilden muss.

In einem Krieg verlieren immer alle sich bekriegenden Parteien. Die einzigen wirklichen Sieger sind die Waffenindustrie und andere Kriegsgeschäftemacher und irgendwelche gierige Machtmenschen. Um das zu erkennen, braucht man keine Verschwörungstheorien.

Zurückkehrend  zum Thema Gaza/Israel noch eine Bemerkung einer politisch und wirtschaftlich nicht durchblickenden Bloggerin: 

Menschenwürde und ein international anerkannter Staat für Palästina
= Sicherheit für Israel =  Frieden.

Das kann doch nicht so schwer sein!



PS: Kann es sein, dass die sich mehrenden Kriege der angeschlagenen Wirtschaft in den USA und Europa gerade recht kommen? Das Wachstum wieder ankurbeln?


Kommentare:

  1. Dieser Text, der eigene Unsicherheit manifestiert, was richtig ist und was nicht, ist mir in etwa 500mal lieber als manche (sogar sehr gut besuchten) Blogs, die jederzeit ein sicheres Urteil bezüglich dieser komplexen Situation haben - und natürlich immer nur zugunsten derselben Seite des Konflikts.

    AntwortenLöschen
  2. Du bringst es damit auf den Punkt. Viel mehr muss dazu nicht sagen, um es zu verstehen. Ein gesunder Menschenverstand (den übrigens heutzutage aufgrund eben jener Manipulation und Desinformation kaum noch jemand hat) sieht dies früher oder später auch von allein. Dies betrifft übrigens alle Themenbereiche, nicht nur den Krieg, sondern auch die Lebensmittel- und Pharmaindustrie, die Wirtschaft, das liebe Geld etc...

    Mach weiter so!

    Liebe Grüße, Flo :)

    AntwortenLöschen