Samstag, 2. Juni 2012

Marokko


Vor einem Jahr verbrachte ich einen wunderschönen Urlaub in Marokko. Um selber ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen, und um euch gluschtig zu machen ("gluschtig machen" ist ein schweizerdeutscher Ausdruck, am ehesten mit "jemandem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen" zu übersetzen) zeige ich euch ein paar Fotos. Keine Touristen-Fotos, keine Sehenswürdigkeiten - die kann man in jedem Reiseführer finden - sondern ganz persönliche Momentaufnahmen.





Eine Woche  durfte ich in einer marokka-nischen Großfamilie in Agadir verbringen, bei einer Freundin aus Portugal. Das war ein ganz besonderes Erlebnis - eines Tages werde ich hier vielleicht etwas mehr davon erzählen. Diese zwei Fotos - eine Tanjine und ein Couscous - passen ganz besonders gut zum Wort "gluschtig" ;). Und auch die riesigen Wassermelonen - so süß  wie hier habe ich die noch nirgends erlebt.


Die zweite Woche verbrachte ich in Marrakesch - und habe mich in diese Stadt, ihre Gassen, ihre Plätze, ihre verwunschenen Gärten, ihre Farben, Souks und Moscheen verliebt.  Traumhaft!



Wegweiser zu 1001 Nacht...
Place Djemaa El Fna, Marrakesch


Katzen. Überall.

Und Störche. Hier im Algarve sehen sie bedeutend frischer aus. Aber hier ist es auch nicht 45 º im Schatten..


Zaubergarten mitten in Marrakesch (Jardin Majorelle)

Die Lampen haben es mir besonders angetan















Ach ja, und hier habe ich in Marrakesch gewohnt: Riad Hamdane, mitten in der Altstadt, wenige Minuten vom Djemaa el Fna entfernt und trotzdem ruhig wie auf dem Land. 

Gasse zum Riad

Frühstück auf der Dachterrasse
Innenhof

Da ich via Sevilla flog und dort noch Aufenthalt hatte, konnte ich die beiden Türme direkt vergleichen: 

Das Minarett der Koutoubia, Wahrzeichen Marrakeschs
und der Schwesterturm: Kathedrale in Sevilla



Zum Abschluss noch ein  kleiner Augen- und Ohrenschmaus vom Platz Djemaa El Fna:


Kommentare:

  1. MashaAllah sehr schöne Fotos ,ich Selbst war in Agadir und habe mich sehr wohl gefühlt ..Die Landschaft ist atemberaubend schön ,die Menschen sind herzlich ...

    AntwortenLöschen
  2. o ja.... :-) das weckt erinnerungen liebe schwester, wunderschöne fotos mit sehr viel seele. an die melonen diese riesengrossen kann ich mich noch gut erinnern und an die koriander-bündel auf den eselkarren in casa, an die vielen verschiedenen gerüche frischer kräuter, früchte aber auch von fisch und fleisch in den suks, an die beinahe schon beschämende gastfreundschaft, an den bettler ohne arme und beine, der an einem zaun gelehnt an einem marktplatz das treiben verfolgte.. an den überdimensional grossen slum in casa, wo ich mich fast verlaufen hatte und kinder halbnackt aber mit einem überriesengrossen lächeln in den gesichtern mich anstrahlten und NICHT bettelten sondern mir den weg wiesen.. marokko ist ein zauberhaftes land mit zauberhaften menschen, hat mich viel gelehrt.. :-)

    AntwortenLöschen